Warenkorb

(0 €) kein Artikel

English | Deutsch | Česky | Slovensky
1

EINFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

  • Diese Geschäftsbedingungen (weiter nur „Geschäftsbedingungen“) der Handelsgesellschaft Medical Comfort, s.r.o., mit dem Sitz Masarykovo namesti 72, Identifikationsnummer: 29442991 (weiter nur „Verkäufer“) regeln gegenseitige Rechte und Verpflichtungen beide Vertragsseiten, die durch den Zusammenhang oder auf Grund des Kaufvertrags (weiter nur „Kaufvertrag“) entstanden sind. Der Kaufvertrag wurde zwischen dem Verkäufer und einer physischen oder juristischen Person (weiter nur „Käufer“) in dem E-Shop abgeschlossen. Der E-Shop wird von dem Verkäufer unter der Webadresse www.loverator.de, und dass durch eine Web-Schnittstelle (weiter nur „Web-Schnittstelle“betrieben).
  • Die Geschäftsbedingungen regeln weiter die Rechte und Verpflichtungen und weitere juristischen Beziehungen beide Vertragsseiten bei der Nutzung der Webseite des Verkäufers auf der Webseitewww.loverator.de (weiter nur „Webseite“) Die Geschäftsbedingungen beziehen sich nicht auf die Fälle, wann die Person, die den Einkauf der Ware von dem Verkäufer in Rahmen seiner selbständigen Tätigkeit vornehmen will.
  • Bestimmungen die von den Geschäftsbedingungen abweichen, kann man in dem Kaufvertrag vereinbaren. Im Kaufvertrag festgelegte abweichende Bestimmungen haben den Vorrang vor den Bestimmungen der Geschäftsbedingungen.
  • Einführungsbestimmungen sind ein untrennbarer Teil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen sind in Tschechische Sprache ausgefertigt. Den Kaufvertrag kann man in der Tschechischen Sprache abschließen.
  • Fassung der Geschäftsbedingungen kann von dem Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Die Fassung der Geschäftsbedingungen wird durch diese Bestimmung keine Rechte und Verpflichtungen der vorherigen Fassung verletzen.
2

DAS BENUTZERKONTO

  • Aufgrund der Registrierung des Käufers kann sich dieser auf der Webseite in seiner Benutzerschnittstelle einloggen. Seiner Benutzerschnittstelle ermöglicht dem Käufer die Ware in dem Web-Shop zu bestellen (weiter nur „Benutzerkonto“). Sollte es seitens der Webschnittstelle möglich sein, kann der Käufer die Ware auch ohne Registrierung vornehmen.
  • Bei der Registrierung auf der Webseite und bei der Bestellung der Ware ist der Käufer verpflichtet alle Angaben richtig und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Käufer ist verpflichtet seine Daten auf dem Benutzerkonto bei einer Änderung zu aktualisieren. Die Daten, die der Käufer auf dem Benutzerkonto und bei der Bestellung eingegeben hat, werden von dem Verkäufer für richtig gehalten.
  • Der Zugang zu einem Benutzerkonto ist mit einem Benutzernamen und Benutzerpassword geschützt. Der Käufer ist verpflichtet die Verschwiegenheit zu bewahren was die nötige Informationen über sein Kundenkonto betrifft und nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer keine Verantwortung trägt wenn seitens des Verkäufers gegen die Verpflichtungen verstoßen wird.
  • Der Käufer ist nicht berechtigt sein Konto von anderen Personen nutzen zu lassen.
  • Der Verkäufer hat das Recht ein Benutzerkonto zu löschen, wenn es seit über einem Jahr nicht genutzt wird oder falls der Käufer gegen dem Kaufvertrag verstoßen hat (inkl. AGB).
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass sein Benutzerkonto nicht immer zugänglich sein muss, hauptsächlich wenn es sich um die Instandhaltungsarbeiten an Software und Hardware des Verkäufers handelt.
3

ABSCHLIESSEN EINES KAUFVERTRAGES

  • Der Webmail des E-Shops beinhaltet eine Angebotsliste, der zum Verkauf geeigneten Ware inkl. Preise. Preise sind inkl. MwSt. und aller nötigen abgaben angegeben. Das Angebot gilt so lange, so lange das Produkt im Internetgeschäft angezeigt wird. Laut diesen Bestimmungen besteht auch die Möglichkeit einen Kaufvertrag seitens des Verkäufers unter individuellen Bestimmungen abzuschließen. Alle Verkaufsangebote im Internet sind unverbindlich. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet für diese Kaufvertrag abzuschließen.
  • Der Webmail des E-Shops beinhaltet auch die nötigen Informationen über die Verpackung- und Versandkosten des Produktes. Alle Information über die Verpackung- und Versandkosten sind nur in dem Fall gültig, wenn die Ware innerhalb der Tschechischen Republik zugestellt wird.
  • Für eine Bestellung der Ware muss der Käufer eine Bestellliste Im Internetgeschäft ausfüllen. Die Bestellliste beinhaltet folgende Informationen über:
    - bestellte Ware (bestellte Ware fügt der Käufer in den elektronischen Warenkorb hinzu),
    - die Zahlungsart der bestellten Ware, Informationen über die gewünschte Versandart der Ware
    - die mit der Zustellung verbundenen Kosten (weiter nur die Bestellung).
  • elektronische Adresse des Käufers“).
  • Der Verkäufer hat das Recht eine Bestätigung der Bestellung (Menge, Preis, Versandkosten) jederzeit von dem Käufer nachträglich zu verlangen (z.B.schriftlich oder telefonisch).
  • Ein Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und Käufer entsteht durch die Bestätigung der Bestellung welche auf diejenige E-Mail Adresse zugesandt wird.
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer nicht verpflichtet ist, mit den Personen, die bereits die Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer verletzen, den Kaufvertrag abzuschließen.
  • Der Käufer stimmt der Nutzung der Fernkommunikations-Möglichkeiten, wegen dem Abschluss eines Kaufvertrages, zu.
4

WARENPREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  • Den Warenpreis und eventuell anfallende Versandkosten lauf dem Kaufvertrag kann der Käufer mit folgenden Zahlungsarten begleichen:
    - bar per Nachnahme am in der Bestellung angegebenem Ort
    - bargeldlos durch Banküberweisung auf die Kontonummer des Verkäufers Nr. 2932668309/0800, geführt bei der Ceska Sporitelna, a.s.(weiter nur „Bankkonto des Verkäufers“);
    - bargeldlos durch das Paypal Zahlungssystem
  • Der Käufer ist verpflichtet den vollen Preis inklusive Verpackungs- und Versandkosten an den Verkäufer zu bezahlen. Sollte es nicht anders angegeben sein, versteht man unter dem Warenpreis auch die Verpackungs- und Versandkosten.
  • Bei der Zahlungsart per Nachnahme ist der Preis bei der Übergabe zu bezahlen. In Falle einer bargeldlosen Zahlung, ist der Preis innerhalb 3 Tagen nach dem Kaufvertragsabschluss zu bezahlen.
  • In Falle einer bargeldlosen Zahlung ist der Käufer verpflichtet den Preis gleichzeitig unter Angabe des variablen Symbols zu bezahlen. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist die Pflicht des Käufers den Preis zu bezahlen erfüllt, sobald das Geld dem Verkäuferkonto gutgeschrieben wird.
  • Der Verkäufer hat das Recht, vor allem in dem Fall, wo zu keiner nachträglichen Bestätigung der Bestellung seitens des Käufers kommt (siehe 3.5), die Bezahlung der Gesamtsumme noch vor der Expedition zu verlangen.
  • Im Falle eines Rabattes, kann der Käufer die einzelnen Rabatte nicht kombinieren.
  • Sollte es in den Geschäftsbedingungen so üblich sein oder ist es so durch die allgemeinen verbindlichen juristischen Regeln festgelegt, stellt der Verkäufer eine Rechnung hinsichtlich der getätigten Zahlungen laut dem Kaufvertrag, aus. Der Verkäufer ist MwSt.-zahlungspflichtig. Die Rechnung stellt der Verkäufer nach Bezahlung der Ware aus und schickt diese in einer elektronischen Form auf die E-Mail Adresse des Käufers.
5

RÜCKTRITTSRECHT

  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass laut der Bestimmung § 53 Abs. 8 Ges. Nr. 40/1964 Sam., BGB, in Fassung der Gesetze (weiter nur „BGB“), man nicht vom Kaufvertrag zurücktreten kann, wenn es sich um eine auf Wunsch des Kunden geänderte Ware handelt, sowie Ware die einem schnellen Verderben oder einer Abnutzung unterliegt. Audio -oder Videoaufnahmen und Computerprograme bei denen die Originalverpackung durch den Verbraucher beschädigt wurde, sowie von einem Kaufvertrag der die Zeitungs-, Periodik- und Zeitschriftenzustellung betrifft.
  • Wenn es sich nicht um einen Fall im dem Art. 5.1. beschrieben oder einen anderen Fall handelt, wann der Käufer nicht vom Vertrag rücktreten kann, hat der Käufer das Recht im Sinne der Bestimmung Par. 53 Abs. 7 der BGB, vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware, zurückzutreten. Der Rücktritt muss dem Verkäufer schriftlich spätestens 14 Tage nach Erhalt der Ware mitgeteilt werden. Den Rücktritt kann der Käufer an die Adresse der Betriebstätte des Verkäufers oder an die E-Mail Adresse des Verkäufers: [email protected]
  • Im Falle eines Rücktritts laut Art. 5.2. der AGB wird der Vertrag storniert. Die Ware muss dem Verkäufer innerhalb von 2 Tagen nach dem der Rücktritt dem Verkäufer gesendet wurde. Die Ware muss unbeschädigt, ungebraucht und wenn möglich in der Originalverpackung an den Verkäufer zurückgegeben werden.
  • In einer Frist von 15 Tagen nach Erhalt der Ware laut Art. 5.3. AGB, ist der Verkäufer zur eine Überprüfung der Ware berechtigt, vor allem um festzustellen, dass die zurückgegebene Ware nicht beschädigt, gebraucht oder ein Teil davon nicht bereits aufgebraucht wurde.
  • Im Falle eines Rücktritts laut Vertrag Art. Nr. 5.2. der AGB ist der Verkäufer verpflichtet die Summe die der Käufer bezahlt hat bis zu spätestens 10 Tagen nach Ende der Frist die für Überprüfung der Ware laut Art. 5.4. der AGB. Spätestens jedoch 30 Tage nach Erhalt des Vertragsrücktritts dem Käufer und das nicht in Bar sondern auf Konto laufend auf den Käufer. Der Käufer ist auch dazu berechtigt, das durch den Käufer bezahltes Geld schon bei der Rückgabe der Ware zurück zu erstatten.
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, wenn die durch den Käufer zurückgegebene Ware beschädigt, gebraucht oder zum Teil aufgebraucht ist, entsteht dem Verkäufer gegenüber dem Käufer ein Anspruch auf Rückerstattung der entstandenen Beschädigung. Der Verkäufer ist berechtigt den Wiederanspruch auf Rückerstattung der entstandenen Beschädigung entgegen der Bezahlung des Käufers zu verrechnen. Schon allein beim Auspacken aus dem Verpackung verliert das Produkt sein hygienischen Standard und dadurch entsteht dem Verkäufer ein Anspruch auf Rückerstattung der entstandenen Beschädigung in einer Höhe von 28 EUR, diese wird durch dem Verkäufer von dem ursprünglich bezahlten Betrag bei der Rückerstattung an den Käufer entgegen gerechnet.
  • Bis zu der Zeit der Warenübergabe hat der Verkäufer das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird der Betrag unverzüglich an das Bankkonto des Käufers überwiesen.
  • Sollte die Bestellung ein Gratis-Geschenk beinhalten, ist die der Schenkungsvertrag zwischen dem Verkäufer und Käufer mit einer Stornobedingung abgeschlossen. Sollte es zu einem Rücktritt vom Kaufvertag seitens des Käufers kommen, erlischt der Schenkungsvertrag automatisch und der Käufer ist verpflichtet dem Verkäufer das Geschenk samt der gelieferten Ware zu retournieren.
6

WARENTRANSPORT UND ZUSTELLUNG DER WARE

  • Art der Zustellung der Ware bestimmt der Verkäufer, sollte es im Kaufvertrag nicht anders verankert sein. Im Falle, dass sich die Zustellungsart nach dem Wunsch des Käufers richtet, übernimmt der Käufer das Risiko und die damit verbundenen Kosten.
  • Ist der Verkäufer verpflichtet laut Kaufvertrag die Ware in die Stelle zu liefern die in der Bestellung angegeben ist, ist der Käufer verpflichtet die Ware an dieser Stelle zu übernehmen. Sollte der Käufer die Ware bei der Zustellung nicht übernehmen, besteht dem Verkäufer das Recht eine Lagerungsgebühr in Höhe von 12 EUR verlangen zu dürfen oder darf er auch vom Kaufvertrag zurücktreten.
  • Im Fall, dass die Ware dem Käufer wiederholt zugestellt werden muss oder durch eine andere Versandart als in der Bestellung angegeben ist der Käufer verpflichtet die Mehrversandkosten zu begleichen.
  • Bei der Warenübernahme von dem Lieferanten ist der Käufer Verpflichtet die Verpackung der Ware zu überprüfen und bei Beschädigung dieses sofort an dem Lieferant bekannt zugeben. In dem Fall dass die Verpackung beschädigt wurde und auf unbefugtes Öffnen des Packet hindeutet, braucht der Käufer das Packet nicht übernehmen. Mit der Unterschrift des Lieferscheines bestätigt der Käufer, dass die Verpackung der Lieferung unbeschädigt ist.
  • Weitere Rechte und Verpflichtungen der beiden Seiten die Lieferung betreffend könnten durch besondere Lieferbedingungendes Verkäufers geändert werden, falls sie durch den Verkäufer herausgegeben werden.
7

VERANTWORTUNG FÜR DIE MÄNGEL, GARANTIE

  • Rechte und Verpflichtungen der beiden Seiten über die Verantwortung des Verkäufers für die Mängel inklusive Garantie, richten sich nach den entsprechenden allgemeinen verbindliche Verordnungen (vornehmlich Bestimmung § 612 und weiter Bürgerliche Gesetzbuch).
  • Verkäufer ist gegenüber dem Käufer verpflichtet, dass er Ware, die mit dem Kaufvertrag übereinstimmt verkauft, vornehmlich dass die Ware ohne Mangel ist. Unter Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag versteht sich, dass die verkaufte Ware, der Qualität und den Nutzungsbedingungen durch den Vertrag verlangt, entspricht. Durch den Verkäufer, Hersteller oder seinen Vertreter beschrieben, oder auf Grund durch Sie durchgeführter Werbung erwartet, bzw. übliche Qualität und Nutzungsbedingungen für diese Ware, den Anforderungen der Rechtvorschriften entsprechend. Sowie in der entsprechender Menge, Maß oder Gewicht, die dem Zweck entspricht, die der Verkäufer für die Nutzung angegeben hat oder für den die Ware normalweise genutzt wird.
  • In dem Fall, dass bei der Übernahme die Ware nicht in Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag ist(weiter nur „Widerspruch gegen Kaufvertrag“), hat der Käufer das Recht darauf, dass der Verkäufer kostenlos und ohne unnötigen Verzug dieses in ein Zustand, die dem Kaufvertrag entspricht, bringt, und das laut Anforderungen des Käufers durch ein Umtausch, oder Reparatur. Sollte diese Vorgehensweise nicht möglich sein, kann der Käufer einen Rabatt von dem Verkaufspreis verlangen oder von dem Vertrag rücktreten. Dies gilt nicht, sollte der Käufer vor der Warenübernahme über den Widerspruch gegen Kaufvertrag wissen oder den Widerspruch gegen Kaufvertrag selbst verursacht hat. Widerspruch gegen Kaufvertrag, der sich binnen 6 Monate nach der Warenübernahme zeigt, wird als Widerspruch der schon vor der Warenübernahme existierte angesehen, wenn dies nicht dem Charakter der Ware widerspricht oder wenn sich das Gegenteil nicht erweist.
  • Handelt es sich nicht um Ware die schnell verdirbt bzw. gebrauchte Ware, übernimmt der Verkäufer für die Mängel die sich im Widerspruch gegen Kaufvertrag erst nach der Warenübernahme während der Garantiezeit zeigen, die Verantwortung.
  • Die Rechte des Käufer die sich aus der Verantwortung des Verkäufers für die Mängel ergeben, inklusive Garantie, fordert der Käufer an den Verkäufer auf der Firmenadresse.
  • Weitere, mit der Garantie zusammenhängende Rechte und Verpflichtungen des Verkäufers regelt die Reklamationsordnung des Verkäufers.
8

WEITERE RECHTE UND VERPFLICHTUNGEN DER BEIDEN GESCHÄFTSPARTNER

  • Erst nach vollständiger Bezahlung der Ware wird diese das Eigentum des Käufers.
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die Programmausstattung sowie weitere vorhandenen Teile in dem Web-Geschäft (inkl. Fotos der angebotenen Ware) durch das Uhrheberecht geschützt sind. Der Käufer verpflichtet sich, dass er keine Tätigkeiten verrichtet, die dem Käufer und dritten Personen unberechtigtes Eingreifen oder unberechtigtes Nutzen der Programmausstattung oder der weiteren Teile des Webshops, ermöglichen.
  • Der Käufer ist nicht dazu berechtigt bei der Nutzung des Webbrowsers des Webshops, Mechanismus, Programmierungen sowie andere Vorgehensweise, die sich negativ auf dem Lauf des Webshops auswirken können, zu nutzen. Der Webbrowser des Webshops darf man nun in dem Ausmaß nutzen, der nicht zu Lasten der weiteren Kunden des Verkäufers fallen und der in Übereinstimmung mit seiner Nutzung ist.
  • Der Verkäufer ist dem Käufer gegenüber mit keinen Verhaltenskodexen gebunden im Sinne des § 53a Abs. 1 Bürgerliche Gesetzbuches.
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer keine Verantwortung für Eingriffe auf der Website die durch Dritten verursacht wurden oder für die unberechtigte Nutzung der Website die den Nutzungsbedingungen widerspricht, übernimmt.
9

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN UND NEWSLETTER ZUSENDUNG

  • Datenschutzbestimmungen des Käufers, der eine physische Person ist, ist durch den Gesetz Nr. 101/2000 Sam., über Datenschutzbestimmungen, im Einklang mit spätere Gesetzesänderungen.
  • . Der Käufer ist damit eiverstanden, dass seine Personaldaten: Vorname, Nachname, Adresse, Identifikationsnummer, Steuer Nr., E-Mail Adresse, Tel. Nr. (weiter nur „Personaldaten“) weiter verarbeitet werden.
  • Der Käufer ist einverstanden dass seine Personaldaten durch den Verkäufer erfasst werden und diese zur weitere Verarbeitung, die durch Rechte und weitere Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag hervorgehen.Für den Zweck ein Benutzerkonto zu führen und für die Zwecke der Newsletter- und Informationenzusendung.
  • Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass er verpflichtet ist seine Personaldaten (bei der Registrierung seines Benutzerkontos, bei der Bestellung in dem Webshop) richtig und wahrheitsgemäß anzugeben und weiter verpflichtet ist ohne weiteres Verzögern den Verkäufer über Änderungen seine Personaldaten zu informieren.
  • Für die Erfassung der Personaldaten kann der Verkäufer eine dritte Person damit beauftragen, sowie einen Beantragten.
  • Die Personendaten werden in einer unbefristeten Zeit verarbeitet. Sie werden in einer elektronischen Form verarbeitet entweder in einer automatischen Weise oder in einer gedruckten Form in einer nicht automatischen Weise.
  • Der Käufer bestätigt, dass die Personaldaten richtig sind und dass er darüber instruiert wurde, dass es sich um freiwillig gebotene Personendaten handelt.
  • Sollte der Käufer der Meinung sein, das der Verkäufer oder Beauftragter (Art. 9.5.) eine Erfassung der Personaldaten in eine Weise vornimmt, die im Widerspruch mit den Datenschutzbestimmungen und dem Personalleben des Käufers ist oder im Widerspruch mit dem Gesetz, vor allem wenn die Personaldaten ungenau mit Rücksicht auf die Verarbeitung sind, darf der Käufer:
    - dem Verkäufer oder dem Beauftragten um eine Erklärung bitten
    - verlangen, dass der Verkäufer oder Beauftragter dieses beseitigen soll. Vor allem kann es sich ums Blockieren, eine Reparatur, Ergänzung oder Löschen der Personaldaten. Wenn der Antrag des Käufers laut vorherigen Satz berechtigt ist, Verkäufer oder der Beauftragter beseitig unverzüglich den fehlerhaften Zustand. Sollte der Verkäufer oder der Beauftragter den Antrag nicht erfüllen, hat der Käufer das Recht sich an den Amt der Datenschutzbestimmungen zu wenden. Durch diese Anordnung ist nicht das Recht des Käufers sich an den Amt der Datenschutzbestimmungen direkt zu wenden verletzt
  • .Falls der Käufer eine Information über seine Personendaten betrifft verlangt, ist der Verkäufer verpflichtet ihm diese Information zu gewährleisten. Der Verkäufer hat das Recht für diese Information eine Gebühr zu verlangen, die nicht die Kosten für die gegebene Information überschreiten.
10

NEWSLETTER ZUSENDUNG UND DAS SPEICHERN VON COOKIES

  • Der Käufer ist mit der elektronischen Newsletter Zusendung auf seine E-Mail Adresse einverstanden, die sich auf die Produktinformationen, Dienstleistungen oder den Betrieb der Verkäufers beziehen.
  • Der Käufer stimmt dem Speichern der Cookies auf seinem Computer zu. Wenn es möglich ist den Einkauf in dem Webshop durchzuführen und die Verpflichtungen des Verkäufers die in dem Kaufvertrag festgelegt sind, eingehalten bleiben, ohne dass die Cookies auf dem Computer des Käufers gespeichert werden, kann der Käufer laut dem vorherigen Satz die Zustimmung jederzeit abbestellen.
11

LIEFERUNG

  • Sollte es nicht anders ausgemacht worden, wird die ganze mit dem Kaufvertrag zusammenhängende Korrespondenz der zweiten Seite in einer elektronischen- oder durch die Post oder eine Versandfirma eingeschrieben zugesandt (durch Absender gewählt). Dem Käufer wird auf die von ihm angegebene E-Mailadresse in seinem Benutzerkonto zugesandt.
12

ABSCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • Wenn die zusammenhängende Beziehung mit Nutzen der Webseite oder die juristische Beziehung auf dem Kaufvertrag aufgebaut ein internationales Element beinhaltet, dann wird von beiden Seiten vereinbart, dass diese Geschäftsbeziehung sich nach dem Tschechischen Recht richtet. Somit werden die Rechte des Verbrauchers, die aus den Allgemeinen verbindlichen juristischen Regeln hervorgehen, nicht verletzt.
  • Der Verkäufer ist berechtigt zum Warenverkauf auf Grund einer Gewerbeberechtigung und die Tätigkeit des Verkäufers unterliegt nicht einem anderen Beruf. Die Gewerbekontrolle wird von dem zuständigen Gewerbeamt durchgeführt.
  • Sollten irgendwelche Bestimmungen der Geschäftsbedienungen ungültig oder unwirksam oder wird zu dem werden, wird anstatt der ungültigen Bestimmungen eine Bestimmung, die sich der ungültige Bestimmung im wesentlichem am meisten näht, in Kraft treten. Trotz die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen aufrecht erhalten. Änderungen und Ergänzungen des Kaufvertrages oder der Geschäftsbedingungen folgen in schriftliche Form.
  • Der Kaufvertrag inkl. Geschäftsbedingungen ist durch den Verkäufer in elektronische Form archiviert und ist unzugänglich.
  • Kontaktdaten des Verkäufers: Adresse für Zustellung: Michal Klas, Masarykovo namesti 72, 753 01 Hranice 1, E-Mail Adresse: [email protected]

Diese Geschäftsbedingungen treten mit 1.7.2012 in Kraft.





LOVERATOR Design by
Mike Carl Green

Der Industriedesigner Mike Karl Green ist bei der Produktion des LOVERATORs bis zu den Grundlagen der Physik und Mechanik gegangen. Bei diesen Gesetzen hatte er reale Situationen aus dem Menschenleben, Physiologie des Körpers, des Denkens inklusive die menschliche Instinkte.

LOVERATOR PER E-MAIL
EMPFEHLEN

odeslat

© Copyright 2012 Loverator & MCG Art. Alle Rechte vorbehalten. mcg-art.com
Alle Personen die auf den veröffentlichten Fotos auf unserer Webseite, sind älter als 18 Jahre. Kreativität: Mike Carl Green.